#JeSuisCharlie

Charlie

Hier die deutsche Übersetzung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Halloween KÜRBISSUPPE

Wieder ein Rezept ohne genaue Mengenangabe, weil sich alles nach Belieben verwenden lässt.

Für 4 Personen benötigt man etwa 1/2 Hokkaido Kürbis, den man wäscht und die Kerne entfernt. Die Schale kann dran bleiben. In relativ grobe Stücke schneiden, ebenso wie eine Zwiebel (die auch weggelassen werden kann) und einen oder mehrere Äpfel . Alles mit Curry (optional) in Öl oder Butterschmalz (sehr lecker ist braune Butter) kräftig anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und garen lassen. Wenn der Kürbis weich ist, wird die Suppe cremig gemixt. Einen Becher Crème fraîche untermixen. Mit Zitronensaft, Salz und Curry abschmecken. Sollte die Suppe zu dickflüssig sein, kann man noch Gemüsebrühe zufügen. Mit Kürbiskernöl („Augen“) und Mandelblättchen („Fingernägel“) garnieren. Wer mag, schneidet eine Chilischote klein und rührt sie unter, der ultimative „Trick“!

Veröffentlicht unter Rezepte | 2 Kommentare

Kardamom Vollkorn Plätzchen – Rezept fürs Backen mit (nicht nur) Kleinkindern

80 g Butter, 160 g Vollrohrzucker, 2 Eier, 2 Zitronen und 1 Orange – davon den Abrieb der Schalen, 2 TL gemahlener Kardamom, 1 Prise Salz, 370 g Vollkornmehl, 2 gestrichene TL Backpulver

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren, dann die restlichen Zutaten unterrühren und Kugeln (Durchmesser ca. 2 cm) formen. Das können schon die Allerkleinsten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf der 2. Schiene von unten 160-180° C (Umluft 150-160° C) backen. Wer mag, kann die pfeffernussartigen Kekse noch mit Zitronen- oder Schokoglasur überziehen.

Ich habe Dinkel in der Getreidemühle fein gemahlen und Kardamom-Kapseln gleich mit dazu gegeben. Da ich keine Zitrone zu Hause hatte, nahm ich einige Tropfen Zitronenöl.

Gutes Gelingen!

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Danke, Dieter Hildebrandt

Ich bin auch traurig 😦
Traurig auch darüber, dass ich keine Karten mehr für seinen Auftritt hier bekommen hatte…
Nur eines tröstet: Dass er nicht noch länger hat leiden müssen.

LIVEUNDLUSTIG

Dieter Hildebrandt - Foto © Rudolf Klaffenböck23. Mai 1927 – 20. November 2013

 

„Wer, wenn nicht er?“ – hieß es bei der Verleihung des Ehrenpreises zum Deutschen Kleinkunstpreis 2008. Dieter Hildebrandt hat dem deutschen Kabarett ein Gesicht gegeben. Sein Werk steht für sich.

 

Wir sind dankbar und traurig.

 

Heidrun Abels, Kabarett academixer, Kerstin Ackermann, Familie Agentur Alexia Agathos, Annamateur, Herbert Antl, Kleinkunstbühne Zehntscheuer Amorbach,

Ursprünglichen Post anzeigen 624 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Sommergarten

Ein kurzer Spaziergang mit dem Note II durch den blühenden und summenden Garten.

Video | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Rhabarbertorte

Dieses leckere Rezept habe ich dem „Gartenratgeber“ (06/2013) entnommen.

20130605_111321Zutaten Rührteig:
5 Eier
200 g + 125 g Zucker
125 g Fett (Butter o. Margarine)
1 P. Vanillezucker oder etwas Vanillepulver
150 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
3-5 EL Milch
4-6 EL Mandelblättchen (oder etwas mehr)

Zutaten Rhabarbermasse:
500 g Rhabarber
100 ml Wasser
4-5 EL Zucker
1 EL Himbeersirup
1 P. Vanillepuddingpulver
300-400 g Sahne
etwas Sahnesteif

Eine Springform gut fetten oder den Boden mit Backpapier auslegen.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit 200 g Zucker steif schlagen, kühl stellen.
Aus dem Eigelb und den restlichen Zutaten einen Rührteig herstellen.
Die Hälfte des Teiges in die Springform geben, glattstreichen und die Hälfte des Eischnees darauf geben, mit Mandelblättchen bestreuen.
Den Kuchen bei 160 °C (Umluft; 180 ° Unter-/Oberhitze) 25-30 Minuten backen, bis das Baiser goldgelb ist.
Mit dem Rest des Teiges genauso verfahren und einen zweiten Boden backen, gut auskühlen lassen.
Den Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. Mit Wasser, Zucker und Sirup 5-10 Minuten dünsten, bis er weich ist.
Das Puddingpulver mit wenig Wasser anrühren, zur Rhabarbermasse geben und kurz aufkochen. Nach dem Abkühlen auf einen der Böden streichen. Es empfiehlt sich, einen Tortenring zu verwenden. In den Kühlschrank stellen.
Die Sahne steif schlagen und den 2. Boden darauf setzen, nochmals kühl stellen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Rezepte | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Blaue Nacht 2013 – „La Boum“

Video | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen